Rectal Smegma – Gnork

Yeahaaa! Brutal Death Grind mit Groove! So muss das, Leute! Mit dem nötigen Witz hämmer-prügeln sich die vier Holländer durch ihre 17 Songs. Der eine fließt in den anderen, wie eine übelriechende Eiterblutmischung, über. Von wahnsinnigem Tempo über groovendes doublebase, sowie technisch gut umgesetzt, ist es ein wahrer Genuss dieser Orgie zu lauschen! Von Carcass über Dying Fetus und zig andere Knüppelbands standen hier Pate. Und mit einer Bandhistorie zurückreichend bis 2005 kann man also auch schon auf Erfahrung schließen. Und als alter Soundfetischist staune ich dann auch noch Bauklötze, wie fett die Produktion am Ende doch geworden ist. Mit diesem Bandnamen ist man zu guter letzt auch noch ein richtiger Hingucker, wenn man mal mit seiner Perle einen entspannten Sonntagsspaziergang durch die Parkanlagen samt Kinderspielplätzen unterwegs ist. Hach, wie ist das Gehackte schön! Knüppel aus dem Sack, zack, zack, zack!

https://www.facebook.com/rectalsmegmawestlandgoregrind/

Sadistic Dementor