BLACK FAITH – NIGHTSCAPES

Die italienischen Black Metaller von Black Faith sind einigen von Euch bestimmt noch von der Split E.P. mit Silberbach im Gedächtnis geblieben, die im Jahre 2014 via Knochensack Versand unter die Leute gebracht wurde.
„Nightscapes“ ist nun die zweite Langrille, das von Throat Records veröffentlicht wird. Laut Biographie hat die Gruppe unzählige Gigs durch ihr Heimatland hinter sich und ich finde, das man diese Routine dem Album zu jeder Zeit anhört. Das Liedgut schiesst meist pfeilschnell und traditionell aus den Boxen und rollt wie ein Panzer über den Hörer hinweg. Die hohe Aggression der Songs mag ich hier besonders hervorheben, diese bietet den Songmaterial eine bodenständige Grundlage um das ein oder andere Lead, wie z.B. in dem Song „NeverEternal“ stärker hervorzuheben. Das Album hat eine Spielzeit von 67 Minuten beinhaltet ein Outro und ein kleines „Intermezzo“. Als Anspieltips würde ich hier den Opener „Obsceratio“ und den Titeltrack „Nightscapes“ empfehlen, diese haben sich nach erstmaligem höhren direkt in mein Hirn eingebrannt.
Das Album wurde vom ehemaligen Mitstreiter Acheron mit einem klaren Sound veredelt, der aber trotzdem noch ein wenig den dreckigen traditionellen Black Metal Klang mit einbindet… herrlich und eine angenehme Abwechslung zu den unzähligen glattpolierten Releases, die es heutzutage leider viel zu häufig gibt.
Also checkt die Jungs aus, ihr werdet es nicht bereuen!!!!

Atomik VVitchhvnter